Telephone: +353 1 8258170 | Email: info@kleemann.ie

9 Tage / 8 Nächte – Schiffsanreise

Mit dieser Reise erleben Sie Irland von Nord bis Süd.

6x Übernachtung mit Halbpension in 3-Sterne oder 4-Sterne Hotels wie folgt:

  • 1x in/bei Belfast
  • 2x in/bei Ballybofey
  • 1x in/bei Ennis
  • 1x in/bei Killarney/Tralee
  • 1x in/bei Dublin

Unsere Leistungen:

  • Nachtfähre P&O Ferries Rotterdam/Zeebrügge – Hull und zurück
  • Unterbringung in klimatisierten Zweibettkabinen innen (Etagenbetten) mit Dusche/WC
  • Buffetabendessen und -frühstück
  • Tagesfähre von Cairnryan nach Belfast
  • Tagesfähre von Dublin Port nach Holyhead
  • Kostenfreier Transport des Reisebusses auf allen Fähren
  • Halbpension bestehend aus irischem Frühstück und 3-Gang Abendessen
  • Menüwahl beim Abendessen
  • Rezeptheft “Essen und Trinken in Irland” mit dem Namen des Gastes, Ihrem Logo und dem Reisedatum

1. Tag Anreise

Am Abend geht es bequem mit der Nachtfähre von P&O von Rotterdam/Zeebrügge nach Hull. Die Übernachtung erfolgt in Innenkabinen (Etagenbetten), Abendessen und Frühstück an Bord der Fähre.

 

2. Von der britischen zur irischen Insel

Morgens Ankunft in Hull. Fahrt durch England zur mittelalterlichen Stadt York mit dem berühmten York Minster. Weiter geht es zur schottischen Grenze. Vorbei an Gretna Green, geht es nach Cairnryan.  Am Spätnachmittag Überfahrt mit der Fähre nach Belfast. Abendessen und Übernachung im Raum Belfast.

 

3. Tag Nordirland Höhepunkte

Nach einer Stadtrundfahrt durch Belfast werden Sie die Glens of Antrim begeistern. Auf der wunderschönen Küstenstraße  geht es dann zu einem absoluten Natur Highlight, dem Giant’s Causeway. Der weltberühmte Causeway ist eine einzigartige, geologische Formation. Hier ragen  zehntausende  Basaltsäulen ins Meer hinaus. Wie Orgelpfeiffen türmen sich die vier- bis achteckigen Gebilde bis zu zwölf Meter hoch in den Himmel. Der Causeway soll angeblich das Werk des sagenhaften Riesen Finn McCool sein, aber in Wirklichkeit entstanden die Basaltsäulen vor 60 Millionen Jahren aus erkalteter Lava. Weiterfahrt in den Raum Ballybofey zur Übernachtung.

 

4. Tag Derry – zum nördlichsten Punkt der grünen Insel

Die Stadt Derry und die damit verbundene Geschichte steht heute auf dem Programm. Im 6. Jahrhundert gründete der Hl Colmcille hier eine Klostersiedlung. Der Name Derry kommt vom gälischen Wort Eiche. Wir beginnen mit einem Stadtrundgang durch das historische Derry. Besonderes Augenmerk gilt der Stadtmauer, einer der besterhaltenen Stadtmauern in ganz Irland. Außer den drei Stadttoren die später gebaut wurden, ist die Mauer noch im Zustand des Jahre 1618 zu sehen. Am Nachmittag erreichen wir den nördlichsten Punkt Irlands Malin Head. Neben den Resten eines Wachturms kann man hier in riesigen Lettern das Wort EIRE bestaunen, das während des 2. Weltkrieges den gegnerischen Flugzeugen signalisieren sollte, dass sie nun neutrales Gebiet überfliegen. Rückfahrt zum Hotel.

 

5. Tag Ballybofey – Sligo – Galway – Ennis

Heute geht es in die Grafschaft Sligo mit seiner atemberaubenden Berglandschaft, den Seen und Wasserfällen. Die Tafelberge und das Meer bestimmen die Landschaft Sligos, ein Land voller Mythen und Geheimnisse. Sligo führt den Beinamen, Yeats County. Diese wunderschöne Landschaft hat den irischen Dichter und Nobelpreisträger W.B. Yeats maßgeblich beeinflusst und ihn zu zahlreichen, bewegenden Gedichten inspiriert. Weiterfahrt, vorbei an Galway nach Ennis. Übernachtung im Raum Ennis.

 

6. Tag Einmal rund um den Ring of Kerry

Heute geht es von Ennis via Limerick zum Ring of Kerry, einer der schönsten Küstenstraßen Europas. Die Fahrt geht u.a. über Aghadoe Heights, Waterville und Coomakista Pass zum Ladies View Aussichtspunkt, von wo aus einst die Hofdamen von Königin Victoria den Blick auf die Seen von Killarney genossen. Ein erlebnisreicher Tag findet seinen würdigen Abschluss im blumenübersäten Muckross Park. Übernachtung im Raum Tralee/Killarney.

 

7. Tag Irisches Lebenswasser – irisches Nationalgestüt

Heute steht der Besuch der Midleton Whiskey Distillierie auf dem Programm. Während einer Führung werden Sie in die Geheimnisse des Whiskey Brennens eingeweiht. Natürlich darf das Usce Bea, das Lebenswasser, auch probiert werden. Anschließend Fahrt zum Irischen Nationalgestüt. Bestaunen Sie hier edle Renn- und Zuchtpferde. Im  Nationalgestüt befindet sich der Japanische Garten. In 20 Stationen wird hier der Weg des Menschen durch das Leben symbolisch aufgezeigt. Im Anschluß Fahrt nach Dublin. Übernachtung im Raum Dublin.

 

8. Tag Mit der Fähre nach England

Am Morgen Überfahrt mit der Tagesfähre von Dublin Port nach Holyhead in Wales. Von hier geht es quer durch England nach Hull. Am Abend erreichen Sie die P&O Fähre, die Sie über Nacht bequem nach Rotterdam/Zeebrügge bringt. Die Übernachtung erfolgt in Zweibett Kabinen innen (Etagenbetten) mit Dusche/WC. Abendessen- und Frühstücksbüffet an Bord der Fähre.

 

9. Tag Ankunft in Hull – Heimreise

Morgens Ankunft in Rotterdam/Zeebrügge. Nach dem Auschecken Heimreise nach Deutschland.

 

 

1x im Raum Killarney/Tralee

1x im Raum Dublin

Halbpension bestehend aus irischem Frühstück und 3 Gang Abendessen

Menüwahl beim Abendessen

Rezeptheft mit dem Namen des Gastes, Ihrem Logo und dem Reisedatum