Telephone: +353 1 8258170 | Email: info@kleemann.ie

Irish Stew – Mönche, Delfine und irischer Adel.

Schiffsanreise 9 Tage / 8 Nächte.

Als hier im Kleemann-Büro die Köpfe rauchten, um einen Titel für diese Reise zu finden, die so gar nicht in irgendeine Schublade passt, fiel irgendwo der Begriff Irish Stew. Denn auch beim irischen Nationalgericht geht’s einmal “quer durch den Kühlschrank” und das Ergebnis ist ein wunderbar wohlschmeckender Eintopf in allen Farben, wie bei dieser Reise, wo Ihnen Mönche, Delfine und irische “Adlige”, vielleicht ja sogar die berühmten Leprechauns begegnen. Lassen Sie sich verführen und entdecken Sie mit uns das “etwas andere Irland”! Sie mögen eine Zutat (Programmtag) nicht? Dann wechseln Sie diese einfach aus.

 

 

7 x Übernachtung mit Halbpension in 3-4 Sterne Hotels wie folgt:

  • 1x in/bei Dublin
  • 2x in/bei Galway
  • 2x in/bei Killarney / Tralee
  • 1x in/bei Wexford
  • 1x in/bei Maidstone

 

 

Unsere Leistungen:

  • Nachtfähren von P&O Ferries von Rotterdam/Zeebrügge nach Hull
  • Unterbringung in Zweibettkabinen (Innen) mit Dusche/ WC
  • Buffetabendessen und -frühstück
  • Fähre Holyhead – Dublin Port (HSS Schnellfähre)
  • Fähre Rosslare – Fishguard
  • Fähre Dover – Calais
  • Halbpension bestehend aus irischem Frühstück und 3-Gang Abendessen
  • Menüwahl beim Abendessen
  • Rezeptheft “Essen & Trinken in Irland” mit Namen des Teilnehmers, Reisedatum und Ihrem Firmenlogo

 

 

1. Tag – Anreise
Von Deutschland nach Rotterdam oder Zeebrügge. Am Abend geht es mit der bequemen P&O Nachtfähre nach Hull. Abendessen, Übernachtung und Frühstück an Bord.

2. Tag – Von der britischen zur irischen Insel
Morgens Ankunft in Hull. Weiterfahrt durch Mittelengland und das beschauliche Nordwales nach Holyhead. Mit der Schnellfähre von Irish Ferries geht es am Spätnachmittag nach Dublin Port. Übernachtung in Dublin. (ca. 425 km)

3. Tag – Irische Hauptstadt – Klöster und Schlösser
Beginnen Sie Ihre Irlandreise mit der Besichtigung der Hauptstadt Dublin. Dabei werden alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt angesteuert: St. Patrick’s Cathedral, Trinity College mit dem berühmten Book of Kells u.v.m.. Anschließend Fahrt Richtung Westen nach Clonmacnoise. Diese Klostersiedlung am Shannon River gelegen wird Historiker, Archäologen und Theologen gleichermaßen begeistern. Abendessen/Übernachtung in/bei Galway/Ennis. (ca. 240 km)

4. Tag – Aran Islands – Keltische Kultur
Heute geht es per Boot quer über den Atlantik nach Inishmore, der Hauptinsel der Aran Islands. Die Fahrt von Rossaveel nach Inishmore dauert ca. 45 Minuten. Mit Minibussen geht es nun von Norden nach Süden. Besichtigen Sie hier die prähistorische Steinwallbefestigung Dun Aengus, welche auf einer Felsklippe 60 Meter über dem Atlantik erbaut wurde. Auf den Araninseln sprechen die Bewohner immer noch Gälisch. Man hat es verstanden, sich keltische Sprache, Traditionen und Bräuche zu erhalten. Am Nachmittag geht es wieder per Boot zurück zum Festland. Rückkehr zum Hotel, Abendessen/Übernachtung in/bei Galway/Ennis.

5. Tag – Mächtige Klippen – Irisches Leben
Entlang der Bucht von Galway geht die Reise am Morgen durch die bizarre Karstlandschaft des Burren. In diesem Kalksteingebirge wachsen subtropische Orchideen Seite an Seite mit arktischen Blumen. Weiter geht es zu den Cliffs of Moher, wo das Land über 200 Meter tief ins Meer abfällt. Bei gutem Wetter kann man die drei Araninseln weit draußen im Meer sehen. Besuchen Sie im Anschluss Bunratty, mit der am besten erhaltenen Burg Irlands und dem Freilichtmuseum. Hier erhalten Sie einen Einblick in den irischen Alltag des 19. Jahrhunderts. So sah damals eine Schule oder das Postamt aus, natürlich steht hier auch der älteste Pub von Irland. Abendessen/Übernachtung in Killarney/Tralee. (ca. 240 km)

6. Tag – Fungi und seine Insel Dingle
Die Halbinsel Dingle mit seinem gleichnamigen Hauptort ist eine “Gaeltacht”, eine Gegend, in der immer noch Gälisch gesprochen wird. In der Bucht von Dingle lebt Fungi, ein wilder Delfin, der gerne mit Besuchern spielt und ihnen viel über Dingle erzählen kann. Vorbei an den prähistorischen Bienenkorbhütten von Fahan geht es zur prähistorischen Befestigungsanlage Dunbeg. Atemberaubend ist auch der Blick vom Aussichtspunkt Slea Head. Bestaunen Sie dann das fugenlose Trockenmauerwerk des Gallarus Oratoriums, das auch heute noch das Bauwerk trocken hält. Ein Zeugnis nicht nur frühchristlich – irischer Kultur, sondern auch deren Baukunst. Abendessen/Übernachtung in Killarney/Tralee. (ca. 175 km)

7. Tag – Landsitz von Lord & Lady Ivhelvie – Irischer Whiskey
Bantry House & Garden diente als Kulisse für die ZDF Verfilmung des Robin Pilcher Romans “Jenseits des Ozeans”. Genießen Sie den malerischen Ausblick auf die Bantry Bay und fühlen Sie sich ein bisschen wie Lord und Lady beim Besichtigungsgang durch das Herrenhaus. In Midleton erfahren Sie in der Jameson Whiskey Brennerei alles über das Geheimnis der Whiskeyherstellung. Im Anschluss dürfen Sie natürlich das “Lebenswasser”, die Übersetzung des Wortes “Whiskey”, auch probieren. Abendessen und Übernachtung in Wexford/Waterford.

8. Tag – Zurück nach England
Am Morgen Überfahrt mit der Fähre von Stena Line von Rosslare nach Fishguard. Anschließend Weiterreise durch Wales und England in den Raum Maidstone. Abendessen und Übernachtung in Maidstone/Ashford.

9. Tag – Heimreise
Fährüberfahrt von Dover nach Calais und Weiterreise nach Deutschland. (ca. 542km)